Klimesch auf Facebook
Klimesch auf Instagram

Die richtige Pflege von Schnittblumensträußen

Je nach Art und Sorte der Blumen variiert die Lebensdauer. Für alle Schnittblumensträuße gemeinsam gilt: mit der richtigen Pflege halten die Blumen viel länger.


1. Richtiges Werkzeug
Auf den Anschnitt kommt es an! Bitte nur scharfe Messer zum Anschneiden der Stiele verwenden. Durch einen Scherenschnitt werden die winzigen Röhrchen, die das Wasser in den Blumen transportieren, oft verletzt oder zerquetscht.

Ausnahmen sind Blütenzweige. Diese am besten mit einer Gartenschere anschneiden!


Tipp: Rosen vertragen einen längeren schrägen Schnitt (ca. 5 cm)!



2. Gefäß
Verwenden Sie ein sauberes Gefäß für Ihre Blumen. Glasvasen eignen sich besonders gut, da diese sich gut reinigen lassen und der Wasserstand einfach zu überprüfen ist.
Geben Sie die Blumen sofort ins Wasser, nach dem Sie sie angeschnitten haben. 


Tipp: Achten Sie darauf, dass die Blätter keinen Kontakt mit dem Vasenwasser haben. Damit unterbinden Sie die Vermehrung von Fäulnisbakterien.




3. Schnittblumen Frischhaltemittel

Damit Sie mit Ihrem Blumenstrauß länger Freude haben, mischen Sie Frischhaltemittel ins Wasser bei. Es hemmt die Bildung von Bakterien und Pilzen.



4. Standort

Stellen Sie Ihre Schnittblumen nicht direkt in die Sonne. Auch Zugluft tut den Blumen nicht gut. Optimal ist ein kühler Standort.

 

Tipps für besondere Blumenliebhaber

Wie gut vertragen sich Blumen & Obst?

Obst verströmt Ethylengas. Dieses Gas verringert die Haltbarkeit der Schnittblumen. Wählen Sie für uns Obst und Blumen deshalb unterschiedliche Standorte.

Was ist bei Rosen, Nelken und Orchideen zu beachten?

Direkte Sonneneinstrahlung, Zugluft oder Ethylengas (Abgase, Obst oder Zigarettenrauch) beeinträchtigen diese drei Schnittblumen besonders. Achten Sie hier auf den richtigen Standort!



Wie gehe ich mit Tulpen am besten um?

Tulpen vertragen im Gegensatz zu anderen Schnittblumen kaltes Wasser.



Worauf muss ich bei Sommerblumen und Mohn achten?
Sonnenblumen und Mohn sollte man anschneiden und den Stängel für einige Sekunden mit einem Feuerzeug anbrennen, bevor sie ins Wasser gestellt werden. Alternativ dazu kann man sie auch kurz in heißes Wasser stellen. So können die Schnittblumen das Wasser wie einen Schwamm aufnehmen.

Sind Narzissen gesondert zu behandeln?
Narzissen sondern ein für andere Blumen schädliches Sekret ab. Am besten man schneidet sie an und lässt sie einen Tag lang alleine in der Vase stehen. Erst dann können sie bedenkenlos mit anderen Schnittblumen gemischt werden.


Wie behandle ich welke und schlaffe Schnittblumen?

Frische Hilfe für welke Blumen: Stiele anschneiden, die Blumen fest in ein Zeitungspapier oder normales Papier einrollen und für ca. 3–12 Stunden tief in handwarmes Wasser stellen!

 

Langlebige Irrtümer & Missverständnisse

Aspirin ins Vasenwasser? Ja oder Nein?

Nein! Säure von Aspirin macht die Stiele nicht fester.

Tipp: Schnittblumen-Frischhaltemittel verwenden, aber auf die richtige Dosierung achten. (Hinweise auf der Verpackung)



Zucker ins Vasenwasser? Ja oder Nein?

Nein! Zucker tut zwar den Schnittblumen gut, aber nur in der richtigen Menge. Zu viel Zucker im Vasenwasser trägt zur Vermehrung von Fäulnisbakterien bei.

Tipp: Schnittblumen-Frischhaltemittel verwenden, aber auf die richtige Dosierung achten. (Hinweise auf der Verpackung)


 

Tipps zur Pflege und sicheren Verwendung von Adventkränzen

1. Adventkranz ab und zu mit Wasser besprühen. Deko-Teile und Bänder aussparen.
2. Adventkranz auf einen feuerfesten Untersatz stellen.
3. Stets ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen wie Vorhängen und Tischdekoration halten.
4. Kerzendocht bei Bedarf kürzen.
5. Angezündete Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen.
6. Kinder und Tiere niemals mit angezündeten Kerzen unbeaufsichtigt lassen.
7. Dekoration am Kranz nicht essbar!

Weiterempfehlen:Klimesch auf Facebook weiterempfehlen